Aktuelles und News im Detail

Diesen Eintrag druckenDiesen Eintrag drucken
08.09.2015 - 
Breitbandausbau: Ergebnis der Markterkundung und Auswahlverfahren
 

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens des Marktes Aislingen im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR).

Der Markt Aislingen hat vom 14.03.2015 bis 15.04.2015 ein Markterkundungsverfahren nach Nr. 4.3 ff. BbR durchgeführt.

Das Ergebnis der Markterkundung (siehe Link unten) veröffentlicht die Kommune hiermit auf der Gemeinde-Homepage:

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens


Auswahlverfahren zur Bestimmung des Netzbetreibers

Auswahlverfahren – einstufig – zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR)
- Bekanntmachung gemäß Nr. 5.1 Satz 5 BbR -

Der Markt Aislingen führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem von der Kommune definierten Erschließungsgebiet im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie-BbR)“ in der Fassung vom 10.Juli 2014, Az.:75-O 1903-001-24929/14 durch.


Folgende Dokumente werden im Zuge des einstufigen Auswahlverfahrens hiermit als PDF-Datei zum Download veröffentlicht:

Auswahlverfahren
Karte "Auswahlverfahren" mit den Erschließungsgebieten
Musterdokument_Wirtschaftlichkeitsluecke
Vorlage "Angaben zur Wirtschaftlichkeitslücke"
Entwurf des Kooperationsvertrages

ACHTUNG - Update/Änderung:
Wir bitten darum bei dem Auswahlverfahren zu beachten, dass es ein Leerrohr zu einem Grundstück im Teilerschließungsgebiet 4 (Windhausen) geben wird. Dieses wird in Eigenleistung verlegt und kann vom Anbieter genutzt werden. Hierzu soll eine Vereinbarung über Nutzung/Miete oder Überlassung zwischen Gemeinde und Anbieter geschlossen werden.
Siehe rote Linie in der Karte. Im Dokument "Auswahlverfahren" fehlt der entsprechende Hinweis - in der Karte ist das Leerrohr jedoch eingezeichnet. Weitere Informationen bei Manuel Schuster. Wir geben hiermit eine Fristverlängerung bis zum 28.Dezember 12 Uhr. Alle weiteren in dem Dokument "Auwahlverfahren" gemacht Angaben bleiben hiervorn unberührt. 

Interkommunale Zusammenarbeit

Die Gemeinde arbeitet gemäß Nr. 6.6 BbR mit nachfolgenden Gemeinden interkommunal zusammen:

Gemeinde Glött und (Link zum Ausbauvorhaben)
Gemeinde Holzheim (Link zum Ausbauvorhaben)
(Mitgliedsgemeinden der VGem Holzheim)