Herzlich willkommen auf den Internet-Seiten der Marktgemeinde Aislingen

Wir wollen Ihnen im Rahmen dieser Präsentation einen kleinen Einblick in unsere Gemeinde geben. Sie finden auf unseren Seiten eine Fülle von hilfreichen Informationen, Wissenswertes über Aislingen und seine Ortsteile, öffentlichen Einrichtungen sowie Hinweise auf die vielfältigen Aktivitäten der engagierten Vereine.
Das traditionsreiche Aislingen ist eine sehr lebendige Marktgmeinde mit einer über 800jährigen Geschichte. Die Gemeinde liegt am Rande des fruchtbaren Donautals, 12 km südwestlich der
Kreisstadt Dillingen. Der idyllische, ländliche Charakter der Gemeinde findet seinen Ausdruck in intakten gesellschaftlichen Strukturen und einem attraktiven Vereinswesen.

Wenn sie mehr über Aislingen erfahren möchten, besuchen sie uns. Wir freuen uns auf Sie!
Falls Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, so stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Hilfe zur Seite.


Ihr Jürgen Kopriva
1. Bürgermeister



+ BREITBAND + BREITBAND + BREITBAND + BREITBAND +


Erfahren Sie hier mehr über unseren Breitbandausbau.






Amtsstunden im Rathaus Aislingen
Dienstag:  17:30 19:00 Uhr
Freitag:
 17:00 – 19:00 Uhr
 oder nach telefonischer Vereinbarung
zu den Amtsstunden Tel.: 222
privat
Tel.: 6267

Bürgersprechstunde
Jeden 1. Samstag im Monat        10:00 – 11:30 Uhr

Auf Ihr Kommen freut sich
Jürgen Kopriva
1. Bürgermeister
Die Gemeinderäte der Marktgemeinde Aislingen

  • Siefried Bunk jun.,
    89344 Aislingen             Gemeinderat
  • Hubert Feistle
    89344 Baumgarten        Gemeinderat
  • Roland Fischer
    89344 Aislingen              Gemeinderat
  • Jürgen Kopriva
    89344 Aislingen             1. Bürgermeister
  • Andreas Kraus
    89344 Baumgarten       Gemeinderat
  • Stefan Kraus
    89344 Baumgarten        Gemeinderat
  • Andrea Sailer
    89344 Aislingen             2. Bürgermeisterin
  • Manuel Schuster
    89344 Rieder                 Gemeinderat
  • Wolfgang Schuster
    89344 Rieder                 Gemeinderat
  • Johann Hitzler
    89344 Aislingen            Gemeinderat
  • Andreas Wecker
    89344 Aislingen            Gemeinderat
  • Stefan Wecker
    89344 Aislingen            Gemeinderat
  • Dr. Thomas Wecker
    89344 Aislingen            Gemeinderat
Markt Aislingen
Markt Aislingen
Am Marktplatz
89344 Aislingen

Tel: 09075-222

email: gemeinde@aislingen.de

Töpfern am 07.08.2007
Pfarrgemeinderat Aislingen

Am: Dienstag, den 07.08.2007             
Von/bis: 13.30 – 15.30 Uhr
Leitung: Ursula Wagner
Veranstaltungsort: Schulungsraum Feuerwehr Aislingen
Altersgruppe: 6 – 12 Jahre
Teilnehmerzahl: unbegrenzt
Unkostenbeitrag: 3,-- EUR (bei Anmeldung zu bezahlen)
Aktivitäten: Wir töpfern einen Römer - Trinkbecher!
Mitzubringen: Nudelholz + kleines Messer
Für Getränke sowie eine kleine Überraschung ist gesorgt!

Anmeldung bis spätestens 01.08.2007 bei:
Renate Högel, Zur Schanze 9 a, (Tel.: 09075/262)
Ferienprogramm 2013

Das Ferienprogramm wird derzeit geplant und anschließend zusammengestellt.



Nach Fertigstellung finden Sie das angebotene Programm an dieser Stelle.

Gedulden Sie sich und schauen Sie doch einfach mal wieder rein!


Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis
xxxxxxxx

Verantwortlich für den Inhalt:

Marktgemeinde Aislingen
Vertreten durch den 1. Bürgermeister
Herrn Jürgen Kopriva
Am Marktplatz 4
89344 Aislingen

Tel. / Fax: 09075 222
E-Mail: gemeinde@aislingen.de


Verweise und Links
Unsere Internetseite enthält Links und Verweise zu anderen Internetseiten. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss auf deren Inhalte haben und demnach auch keine Gewähr dafür übernehmen können. Allein der Drittanbieter ist für seine Internetseiten verantwortlich. Wir haben jedoch zum Zeitpunkt der Verlinkung bzw. des Verweises die Internetseiten Dritter auf mögliche offensichtliche Rechtsverstöße geprüft und keine solchen feststellen können. Da eine laufende Überprüfung verlinkter Internetseiten nicht möglich und auch nicht zumutbar ist, können wir lediglich bei konkreten Anhaltspunkten reagieren. Sobald uns ein Rechtsverstoß bekannt wird, werden wir derartige Links bzw. Verweise umgehend entfernen.

Datenschutz
Personenbezogene Daten (wie z.B. Name, Adresse, E-Mail Adresse für Vereinsvorstände, Firmen) werden nur auf schriftlichen Antrag (E-Mail: gemeinde@aislingen.de) auf unsere Homepage übernommen. Das Entfernen dieser Daten von der Homepage des Marktes Aislingen kann durch die Betroffenen jederzeit über die Verwaltungsgemeinschaft Holzheim (E-Mail vg.holzheim@bndlg.de) beantragt werden.


Info über touristische Themen vom Verein Dillinger Land
siehe dazu -> www.dillingerland.de
Verwaltung
Verwaltungsgemeinschaft Holzheim
Hochstiftstraße 2
89438 Holzheim

Tel: 09075--95 09 0
Fax: 09075--95 09 23

email: vg.holzheim@bndlg.de
BBV Aislingen
Leitung: Herrn Obmann Ludwig Keis
Hauptstraße 18
89344 Aislingen
KERNER Maschinenbau GmbH
Geschäftsführer: Elmar Wimmers

Anschrift:
Gewerbestraße 3, 89344 Aislingen
Tel: 09075-9521-0
Fax: 09075-9521-20
 
email:
info@kerner-maschinenbau.de
Intenet:
www.kerner-maschinenbau.de
Pension "Zur Dorfmühle"
Anschrift: Schlosshalde 6, 89344 Aislingen
Tel: 09075-95970

email:
rezeption@zur-dorfmuehle.de
Internet:
www.zur-dorfmuehle.de
Abenteuer am Wassern am 11.08.2007
Fischereiverein Aislingen
Am: Samstag, den .. 2008
Von/bis: 14.00 - 18.00 Uhr
Treffpunkt:
Fischerhütte in Aislingen
Altersgruppe: Schwimmer ab 10 Jahren
Teilnehmerzahl:
max. 20 Kinder
Unkostenbeitrag:
3.-- € (bei Anmeldung zu bezahlen)
Aktivitäten: Erste Versuche, im Kanu zu fahren
Mitzubringen:
Badekleidung und Kleidung zum Wechseln












Eine kleine Brotzeit sowie ein Getränk sind enthalten.
Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung.

Anmeldung bis spätestens 04.08.2007 bei:     
Manfred Forster, Hochstraße 38, (Tel.: 09075/8443)
Freiwillige Feuerwehr Aislingen
Leitung: Herrn Kommandant Thomas Wecker
Lauinger Straße 3
89344 Aislingen
Buchführungs- und Lohnbüro K. Kubiak
Kontieren und Verbuchen lfd. Geschäftsvorfälle, lfd. Lohn-/Gehaltabrechnungen
Firmeninhaberin: Karin Kubiak - Bilanzbuchhalterin

Anschrift:
Fuggerstraße 12, 89344 Baumgarten
Tel: 09075 - 955981
Fax: 09075 - 955982

email: kubiak-karin@web.de

Kegeln am 28.08.2007
Frauenbund Aislingen

Am: Dienstag, den 28.08.2007
Von/bis: 14.00 – 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: Gemeindehaus Aislingen     
Altersgruppe: Ab 10 Jahre
Teilnehmerzahl: höchstens 20 Kinder
Unkostenbeitrag: kostenlos!
Aktivitäten: Radtour zur Kegelbahn nach Glött und anschließendem Kegelturnier mit Siegerehrung!
Für einen kleinen Imbiss mit Getränk ist gesorgt.
Mitzubringen: Verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Saubere Turnschuhe im Turnbeutel
Bei schlechtem Wetter fahren wir mit dem PKW nach Glött.

Anmeldung bis spätestens 19.08.2007 bei:
Delia Schuster, Am Marktplatz 6 (Tel.: 09075/1895)
Ferienprogramm 2014

>>> Zur Zeit in Arbeit <<<


Gedulden Sie sich und schauen Sie einfach mal wieder rein.

Feuerwehrverein Aislingen
Leitung: Herrn 1. Vorstand Stefan Stricker
Fischweiherweg 11
89344 Aislingen
Schlepperfahrt zum Abenteuerspielplatz am 01.09
Schlepperfahrt zum Abenteuerspielplatz nach Glöttweng
Gesangverein Liederkranz Aislingen


Am: Samstag, den 01.09.2007     
Von/bis: 10.00 – 14.00 Uhr
Treffpunkt: Gemeindehaus Aislingen
Altersgruppe: 5 – 9 Jahre
Teilnehmerzahl: höchstens 20 Kinder
Unkostenbeitrag: kostenlos!
Aktivitäten: Fahrt auf gesichertem Wagen über Feldwege auf den Spielplatz nach Glöttweng und zurück.
Mitzubringen: Kleidung je nach Wetterlage
Für Verpflegung ist gesorgt!

Anmeldung bis spätestens 27.08.2007 bei:
Hermann Sturm, Webergasse 2    (Tel.: 09075/8773) oder
Erwin Eser, Am Wiesle  28    (Tel.: 09075/1512)
Fernseh Leippert
Firmeninhaber: Günther Leippert

Anschrift:
Martin-Recher-Str. 5, 89344 Aislingen
Tel: 09075-1817

email:
fernseh.leippert@web.de
Schuster Finanzen
Firmeninhaber: Christian Schuster

Anschrift:
Rieder 3, 89344 Aislingen
Tel:  0 90 75 - 70 20 216
Fax: 0 90 75 - 70 20 217

email: info@schuster-finanzen.de
Internet:
schuster-finanzen.de
Fischereiverein Aislingen
Leitung: 2. Vorstand Manuela Blösch
Karl-Bernhard-Straße 12
89344 Aislingen
Gesangverein "Liederkranz" Aislingen
Leitung: Herrn Vorstand Hermann Sturm
Webergasse 2
89344 Aislingen
Schuster Werbeagentur
Firmeninhaber: Manuel Schuster

Anschrift:
Rieder 3, 89344 Aislingen, OT  Rieder
Tel: 09075-7020124

email: info@schuster-werbeagentur.de
Internet:
www.schuster-werbeagentur.de
Kath. Kirchenstiftung St. Georg, Aislingen
Leitung: Herrn Kirchenpfleger Ludwig Keis
Hauptstraße 18
89344 Aislingen
Wirtschaftsvereinigung Aschberg
Leitung: Herrn Vorstand Thomas Wagner
Am Herrgottsfeld 16
89438 Holzheim
Musikverein Markt Aislingen e.V.
Leitung: Frau Vorsitzende Martina Gerstmeier (geb. Zengerle)
Lauinger Straße 1c
89344 Aislingen

email: kontakt@mv-aislingen.de
Internet:
www.mv-aislingen.de
Römerfest Aislingen 2007

DIE RÖMER IN AISLINGEN

EINES DER ERSTEN KASTELLE AN DER DONAU

In Aislingen gründeten die Römer in den 30er Jahren des 1. Jahrhunderts n. Chr. ein Kastell, nachdem im Jahre 15 v. Chr. mehrere Legionen auf Befehl des Kaisers  Augustus in Süddeutschland eingefallen waren. Die Grenze an der Donau sicherte  man durch eine Kette von Militärlagern. Eines der ersten Kastelle an der Donau  war Aislingen, dessen römischer Name aber leider nicht überliefert ist. Die  römische Befestigungsanlage auf dem Sebastiansberg hatte eine Fläche von ca. 2,3  ha, war aus Holz und Erde gebaut und wies eine Besatzung von etwa 500 Mann auf.

Im Süden des Lagers entwickelte sich ein Dorf, vicus genannt, in dem weitere ca. 500 Personen, Versorgungspersonal und Angehörige der Soldaten, lebten. Im Jahr 69 n. Chr. kam das Ende des römischen Aislingen. Wahrscheinlich im Bürgerkrieg fi elen Kastell und vicus einem Brand zum Opfer und wurden nicht wieder aufgebaut. In der Folge entstanden in der Umgebung des heutigen Aislingen römische Gutshöfe, so genannte villae rusticae. Die römischen Siedler lebten in friedlicher Koexistenz mit der Urbevölkerung, den Kelten, zusammen. Viele Römer verließen schon vor dem Ende des (West-)Römischen Reichs im Jahre 476 das Land. Im 6. Jahrhundert wanderten dann die Alamannen ein. Das germanische Dorf Aislingen wurde gegründet.

DIE VIA DANUBIA

RADWANDERN AUF RÖMISCH-GESCHICHTLICHEN PFADEN

Das Schwäbische Donautal ist reich an natur- und kulturhistorischen Zeugnissen. Es waren vor allem die Römer, die diese Region mit ihren Bauwerken und ihrer Lebensweise nachhaltig prägten. Obwohl sichtbare Zeugnisse nicht zahlreich vorhanden sind, lohnt sich ein Ausfl ug in die „Radfahrregion Schwäbisches Donautal“, da römischgeschichtliche Themen in den Orten entlang der VIA DANUBIA auf vielfältige Weise umgesetzt sind.

Zu erwähnen sind die Teilrekonstruktion des Apollo Grannus-Tempels in Faimingen/Lauingen – der größten bekannten Tempelanlage nördlich der Alpen, der archäologische Schaupfad in Günzburg, der römische Meilenstein in Gundelfi ngen, der Aussichtsturm in römischer Bauweise in Offi ngen, oder die zahlreichen Heimatmuseen mit römischen Exponaten, z.B. in Mertingen oder Oberndorf am Lech.

Oder man genießt den Ausblick über das Donautal vom Sebastiansberg in Aislingen aus, dem Standort des frühesten römischen Kastells entlang der VIA DANUBIA. Es waren nicht nur die Römer, die das Schwäbische Donautal prägten. Alamannische Gräber in Unterthürheim/Buttenwiesen oder Relikte jüdischer Besiedlung in Binswangen zeugen von einem fortwährenden (kulturellen) Einfl uss. Auch berühmte Personen wie Albertus Magnus bzw. wohlhabende Adelsgeschlechter wie die Fugger waren hier zu Hause. Im Jahr 2005 schlossen sich unter Federführung des Regionalentwicklungsvereins „Donautal Aktiv e.V.“ 13 Kommunen aus drei Landkreisen zusammen, um unter dem Namen „VIA DANUBIA“ römisch-geschichtliche Besonderheiten im Schwäbischen Donautal aufzubereiten und inwertzusetzen.

Die Sebastianskapelle in Aislingen Neben einer Informationsbroschüre wurden weiterführende Informationen über die (römische) Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Fahrradreparaturbetriebe, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten etc. entlang der VIA DANUBIA von Günzburg bis Oberndorf am Lech auf der Internetseite www.viadanubiaschwaben.de aufbereitet sowie 18 Informationsstelen entlang der Strecke aufgestellt, die den Besucher über die kulturhistorischen Zeugnisse der Region informieren.

Programm des Römerfests in Aislingen am 14. und 15. Juli

Nach beinahe 2000 Jahren kehren sie zurück: die „Römer“ kommen nach Aislingen. Am Wochenende vom 14. bis 15. Juli 2007 haben Sie die Gelegenheit, auf dem Sebastiansberg über Aislingen und auf der VIA DANUBIA die Römer live zu erleben. Willkommen in der römischen Provinz Raetia!

Spectaculum Romanum

Das Spectaculum Romanum bietet in Aislingen an beiden Tagen ein reichhaltiges Programm: Sie erleben römische Küche, römische Medizin, Mode und Frisuren, Kinderspiele, Töpfern, Weben, Weihezeremonien, Exerzier- und Kampfvorführungen der Legionäre, Schießen mit einem Katapult, dem so genannten Scorpio, und vieles mehr.

Einmarsch der Römer

Zwei große Römergruppen sind zu sehen: die Milites Bedenses aus Bitburg und die Populares Vindelicenses aus Augsburg. Kleidung, Ausrüstung und Bewaffnung sind nach Museumsvorlagen gefertigt, so dass der Besucher ein authentisches, aber lebendiges Bild der Römerzeit gewinnen kann. Auch keltische Einheimische werden zu bewundern sein, und am Samstag präsentiert sich die Ellwanger Alamannengruppe
Raetovarii.

Römermarsch

Am Samstagvormittag marschieren die Römer von Osten (Mertingen/DON) und Westen (Offingen/ GZ) her auf der alten Trasse der römischen Donausüdstraße der via iuxta Danuvii, der heutigen VIA DANUBIA, nach Aislingen, wo sie am Nachmittag eintreffen werden. In vielen Gemeinden werden unterschiedliche
Aktionen stattfinden.

Samstag 14. Juli

15.00 Uhr
  • Ankunft / Einmarsch der Römergruppen
  • Milites Bedenses und
  • Populares Vindelicenses
  • und der Römergruppe Faimingen.
16.00 Uhr
  • Eröffnung des Römerfestes durch
  • Herrn  Landrat Leo Schrell
  • und den 1. Bürgermeister Herrn  Andreas Gerstmeier
16.30 Uhr
  • Festvortrag von Herrn Dr. Arnold Schromm
  • „Kastell Aislingen - Aufstieg und Fall eines Römerortes
  • an der Via Danubia.“
17.15 Uhr
  • Vorstellung der Römergruppen
Ab 18.00 Uhr
  • Kurzvorführungen der Römergruppen
Ca. 19.30 Uhr
  • Serenade des Musikvereins Aislingen am Festgelände
Ab 22.00 Uhr
  • gemütliches Beisammensein und Lagerleben


Sonntag 15. Juli

8.45 Uhr

  • Gottesdienst am Festgelände
Ab 10.00 Uhr
  • Kurzvorführungen der Römergruppen bis 12.00Uhr
Ab 13.30 Uhr
  • Kurzvorführung der Römergruppen.
17.30
  • Abbau des Römerlagers

Während der gesamten Festzeit ist das Lager der Römer sowie  Ausrüstungsgegenstände und Waffen auf dem Platz des Aislinger Römerkastells zu  besichtigen. Die Gruppe Milites Bedenses aus Bitburg wird ein römisches  Pfeilgeschütz (Scorpio) vorführen. Für ein Kinderprogramm mit römischen Spielen  sorgt eine Römergruppe des Albertus Gymnasiums aus Lauingen.

An beiden Tagen sorgen die Aislinger Vereine für das leibliche Wohl der Gäste,  unter anderem mit römischen Speisen und Getränken.

Organisationsteam Römerfest

Wo Sie die Römer finden



PER AUTO ODER MIT DEM FAHRRAD GUT ZU ERREICHEN

Dillinger Land e.V.
Hauptstraße 18
98431 Bächingen a.d. Brenz
Tel.: 0 73 25/95 19 57
Fax: 0 73 25/95 19 59
www.dillingerland.de
info@dillingerland.de

Donautal Aktiv e.V.
Hauptstraße 18
98431 Bächingen a.d. Brenz
Tel.: 0 73 25/95 19 57
Fax: 0 73 25/95 19 59
www.viadanubia-schwaben.de
info@donautal-aktiv.de
Obst- u. Gartenbauverein
Leitung: Herr Thomas Keis
Hauptstraße 10
89344 Aislingen

Handy: 0162/1581168
Pfarrgemeinderat Aislingen
Leitung: Frau Vorsitzende Andrea Schuster
Rieder 15
89344 Aislingen
Schützenverein „Aschberg“
Leitung: Herrn Vorstand Thomas Häusler
Mönstettener Straße 3
89344 Aislingen

Internet: www.aschberg-schuetzen.de/1.html
Sportverein Aislingen
Leitung: Frau Vorstand Andrea Sailer
Am Wiesle 39
89344 Aislingen
Veteranen- u. Soldatenverein
Leitung: Herrn Vorstand Klaus Beyrer
Fuggerstr. 6
89344 Aislingen-Baumgarten
Faschingsfreunde
Leitung: Herrn Vorstand Johann Römer
An der Point 13
89344 Aislingen
Kath. Frauenbund
Leitung: Annemarie Bunk
Graf-von-Werdenberg-Str. 20
89344 Aislingen
Verein für Ortsgeschichte und Dorfkultur
Leitung: Herr Vorstand Manfred Forster
Hochstraße 38
89344 Aislingen
Kath. Kirchenstiftung St. Leonhard, Baumgarten
Leitung: Herrn Kirchenpfleger Josef Grimminger
Fuggerstraße 9
89344 Aislingen/Baumgarten
Freiwillige Feuerwehr Baumgarten
Leitung: Herrn Kommandant Uwe Neidlinger
Siedlungsstr. 10
89344 Aislingen/Baumgarten
Landjugendgruppe Baumgarten
Leitung: Frau Vorsitzende Theresia Feistle
Fuggerstr. 2
89344 Aislingen/Baumgarten
Feuerwehrverein Baumgarten
Leitung: Herr Vorstand Josef Neidlinger
Fuggerstr. 16
89344 Aislingen/ Baumgarten
Jugendkapelle Aschberg e.V.
Vorstand: Herrn Vorstand Josef Feistle
Hinterdorfstraße 3
89438 Holzheim

Internet:
www.jugendkapelle-aschberg.de.tl
Bündnis Atommüll-Lager – NEIN DANKE
Leitung: Herrn Vorstand Norbert Bereska
Fleinheimer Straße 2
89564 Nattheim
Förderverein Sportverein SV Aislingen e.V.
Leitung: Herr 1. Vorstand Max Schuster
An der Point 14
89344 Aislingen

Internet:
Förderverein: www.sva-foerderverein.de
Sportverein: www.sv-aislingen.de
Kath. Landjugend
Leitung: Frau 1. Vorstand Sophie Gerstmeier
Hauptstraße
89344 Aislingen
Unser Rieder
Leitung: Herr 1. Vorstand Rainer Strobel
Rieder 25
89344 Aislingen
BREITBAND

Breitbandförderprogramm laut Richtlinie des Freistaats Bayern

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Die Marktgemeinde Aislingen möchte im Zuge dieses Programms die Erhöhung der verfügbaren Bandbreite schnellstmöglich realisieren.

Im Folgenden wird jeweils aktuell über den Stand des Verfahrens informiert.



Förderschritt 8: Fördersteckbrief

Informationen zum Förderschritt 8 entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten PDF:


Förderschritt 7: Kooperationsvertrag

Informationen zum Förderschritt 7 entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten PDF:

Stellungnahme des Marktes Aislingen


Förderschritt 6: Zuwendungsbescheid

Die Marktgemeinde Aislingen hat am Dienstag, den 05.07.2016 in Neu-Ulm den Zuwendungsbescheid durch den Bayerischen Finanzminister Markus Söder überreicht bekommen.


Förderschritt 5: Auswahlverfahren Ergebnis

Informationen zum Förderschritt 5 entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten PDF:

Auslentswahcheidung

 


Förderschritt 4: Beginn des Auswahlverfahrens

Auswahlverfahren zur Bestimmung des Netzbetreibers

Auswahlverfahren – einstufig – zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR)
- Bekanntmachung gemäß Nr. 5.1 Satz 5 BbR -

Der Markt Aislingen führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem von der Kommune definierten Erschließungsgebiet im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie-BbR)“ in der Fassung vom 10.Juli 2014, Az.:75-O 1903-001-24929/14 durch.


Folgende Dokumente werden im Zuge des einstufigen Auswahlverfahrens hiermit als PDF-Datei zum Download veröffentlicht:

Auswahlverfahren
Karte "Auswahlverfahren" mit den Erschließungsgebieten
Musterdokument_Wirtschaftlichkeitsluecke
Vorlage "Angaben zur Wirtschaftlichkeitslücke"
Entwurf des Kooperationsvertrages

ACHTUNG - Update/Änderung:
Wir bitten darum bei dem Auswahlverfahren zu beachten, dass es ein Leerrohr zu einem Grundstück im Teilerschließungsgebiet 4 (Windhausen) geben wird. Dieses wird in Eigenleistung verlegt und kann vom Anbieter genutzt werden. Hierzu soll eine Vereinbarung über Nutzung/Miete oder Überlassung zwischen Gemeinde und Anbieter geschlossen werden.
Siehe rote Linie in der Karte. Im Dokument "Auswahlverfahren" fehlt der entsprechende Hinweis - in der Karte ist das Leerrohr jedoch eingezeichnet. Weitere Informationen bei Manuel Schuster. Wir geben hiermit eine Fristverlängerung bis zum 28.Dezember 12 Uhr. Alle weiteren in dem Dokument "Auwahlverfahren" gemacht Angaben bleiben hiervorn unberührt. 

Interkommunale Zusammenarbeit

Die Gemeinde arbeitet gemäß Nr. 6.6 BbR mit nachfolgenden Gemeinden interkommunal zusammen:

Gemeinde Glött und (Link zum Ausbauvorhaben)
Gemeinde Holzheim (Link zum Ausbauvorhaben)
(Mitgliedsgemeinden der VGem Holzheim)



Förderschritt 3: Ergebnis des Markterkundungsverfahrens

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens des Marktes Aislingen im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR).

Der Markt Aislingen hat vom 14.03.2015 bis 15.04.2015 ein Markterkundungsverfahren nach Nr. 4.3 ff. BbR durchgeführt.

Das Ergebnis der Markterkundung (siehe Link unten) veröffentlicht die Kommune hiermit auf der Gemeinde-Homepage:

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens



Förderschritt 2: Markterkundung Bekanntmachung

Markt Aislingen im Markterkundungsverfahren

im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.
Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat der Markt Aislingen gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind, zu befragen. Der Markt Aislingen bittet daher, bis spätestens 15. April 2015   zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:
1.    Eigenwirtschaftlicher Ausbau

Der Markt  hat im Rahmen der Markterkundung zu ermitteln, ob Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und zu welchen Bandbreiten (Download, Upload) dieser führt. Soweit sich kein Netzbetreiber dazu erklärt, einen Ausbau eigenwirtschaftlich vorzunehmen, kann die Gemeinde im Anschluss an die Markterkundung ein Auswahlverfahren nach Nr. 5 BbR durchführen.
Im Rahmen der Markterkundung fordert der Markt Aislingen  Investoren hiermit auf, Angaben zu machen, ob und ggf. zu welchen Bandbreiten (Download, Upload) sie einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen. 

Das Gebiet, für das ein Ausbau angekündigt wird, ist kartografisch darzustellen, und anhand des technischen Konzepts ist nachzuweisen, welche Bandbreiten im Upload und im Download für alle möglichen Endkunden in dem bezeichneten Gebiet nach dem Ausbau angeboten werden können. Ein Leitfaden zu Mindestanforderungen eines technischen Konzepts kann auf dem zentralen Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de heruntergeladen werden.
Zudem ist ein verbindlicher und detaillierter Projekt- und Zeitplan für den geplanten Netzausbau vorzulegen. Dieser hat Projektmeilensteine für Zeiträume von sechs Monaten zu enthalten und ist der Marktgemeinde bis spätestens 15.Juni 2015 zu übersenden. Die von Investoren geplanten Vorhaben müssen so angelegt sein, dass die Investitionen innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten anlaufen und innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren wesentliche Teile des betreffenden Gebiets erschlossen und einem wesentlichen Teil der Endkunden Anschlüsse ermöglicht werden. Der Abschluss der geplanten Investitionen ist anschließend innerhalb einer angemessenen Frist vorzusehen. Kommt der Investor seinen selbst gesetzten Meilensteinen nicht nach und hat die Gemeinde einmal erfolglos eine Nachfrist gesetzt, kann sie zum Verfahren zur Auswahl des Netzbetreibers gemäß Nr. 5 BbR übergehen.

 
2.    Analyse der Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet

Zur Ermittlung der für einen geförderten Ausbau in Betracht kommenden „weißen NGA-Flecken“   im Gemeindegebiet hat die Gemeinde die Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und im Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen ermittelt. Die Ist-Versorgung für ein vorläufig definiertes Erschließungsgebiet ist in einer Karte dokumentiert und auf der Internetseite der Gemeinde (mit Verlinkung auf dem zentralen Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de) veröffentlicht (Link). Ein Leitfaden zur Darstellung der Ist-Versorgung kann auf dem zentralen Onlineportal heruntergeladen werden.

Der Markt Aislingen fordert die Netzbetreiber bzw. Infrastrukturinhaber hiermit auf, die dargestellte Ist-Versorgung zu prüfen und sich zu äußern, falls Unvollständigkeiten oder Fehler enthalten sind. In diesem Falle hat der Netzbetreiber bzw. Infrastrukturinhaber kartografisch darzustellen und anhand des technischen Konzepts nachzuweisen, welche Bandbreiten im Upload und im Download für alle Anschlussinhaber in dem bezeichneten Gebiet schon jetzt angeboten werden.


3.    Meldung eigener Infrastruktur an die Bundesnetzagentur und grundsätzliche Bereitschaft zur Bereitstellung der passiven Infrastruktur

Jeder an einem möglichen späteren Auswahlverfahren teilnehmende Netzbetreiber, der über eine eigene passive Infrastruktur im vorläufigen Erschließungsgebiet verfügt, muss mit Angebotsabgabe bestätigen, dass er die Daten zu dieser Infrastruktur der Bundesnetzagentur zur Einstellung in deren Infrastrukturatlas zum Stichtag 1.7. eines jeden Jahres zur Verfügung gestellt hat. In diesem Falle hat sich der Infrastrukturinhaber auch grundsätzlich bereit zu erklären, seine passive Infrastruktur anderen an einem möglichen späteren Auswahlverfahren teilnehmenden Netzbetreibern zur Verfügung zu stellen. Sofern im vorläufigen Erschließungsgebiet nach dem Stichtag 1.7. Infrastruktur erstellt wurde, ist diese der Gemeinde im Rahmen der Markterkundung mitzuteilen.

Die Ergebnisse der Markterkundung werden dokumentiert und auf der Internetseite der Gemeinde (mit Verlinkung auf dem zentralen Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de) veröffentlicht. Der Gemeinde mitgeteilte Infrastrukturdaten werden nicht veröffentlicht, sondern nur Bewerbern im Auswahlverfahren auf Anforderung mitgeteilt.

Es wird darauf hingewiesen, dass allfällige Informationen zum laufenden Verfahren (z.B. eine etwaige Fristverlängerung) in elektronischer Form auf der Gemeindehomepage bereitgestellt werden. Interessenten werden daher aufgefordert, die Gemeindehomepage regelmäßig zu überprüfen.

Aislingen den 12.März 2015





Förderschritt 1: IST-Versorgung

Nach Nr. 4.2 der Breitbandrichtlinie ist die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen (u. a. Breitbandatlas des Bundes) zu ermitteln, in einer Karte zu dokumentieren und spätestens mit Beginn der Markterkundung auf dem zentralen Onlineportal zu veröffentlichen.

Hier finden Sie eine Karte mit der aktuellen Ist-Versorgung.

 


Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Gemeinderat, Manuel Schuster, Tel: 09075/7020124 oder 0162/3077539

Breitbandpate Günter Lauter, Tel: 0171/5854480

Änderungen beim Melderecht - Wohnungsgeberbescheinigung
Änderungen beim Melderecht
Wohnungsgeberbescheinigung


Am 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft.

Zur Anmeldung einer Wohnung beim Einwohnermeldeamt ist die Vorlage einer sogenannten Wohnungsgeberbescheinigung Pflicht!
Diese „Vermieterbescheinigung“ wird eingeführt, um Scheinwohnsitzen entgegenzuwirken.

Wohnungsgeber sind Vermieter oder von ihnen Beauftragte (z.B. Wohnungsverwaltungen). Wird eine Wohnung untervermietet, ist diese Bescheinigung vom Hauptmieter der Wohnung auszustellen.
Künftig ist bei jedem Einzug und in wenigen Fällen auch bei einem Auszug (Wegzug ins Ausland, ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) eine Bestätigung durch den Wohnungsgeber vorzulegen. Die Vorlage eines Mietvertrages reicht nicht aus! Sollte die meldepflichtige Person in ein Eigenheim ziehen, entfällt die Wohnungsgeberbescheinigung.

Ein Muster der Bescheinigung kann beim Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft Holzheim abgeholt werden. Zudem wird das entsprechende Formular hier zum Download bereitgestellt:

Downloadlink

Bei Fragen zum Thema Wohnungsgeberbestätigung steht Ihnen Herr Dobry (09075 9509-17) gerne zur Verfügung.